Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Bürgergremium zur Bewältigung von Corona

Viele politische Entscheidungen anlässlich der Corona-Pandemie wurden in der letzten Zeit „top down“ getroffen. Nun finden wir es an der Zeit, die Bürger*innen in Baden-Württemberg mit ihren Erfahrungen während der Corona-Pandemie in das weitere politische Wirken in Baden-Württemberg wieder stärker einzubeziehen. Deshalb haben wir Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Frau Staatsrätin Gisela Erler die Einrichtung eines Bürgergremiums für Baden-Württemberg vorgeschlagen.

 

Aufgabe des Bürgergremiums wäre es, die Landesregierung Baden-Württemberg bei der weiteren Strategie zur Bewältigung der Corona-Pandemie zu beraten. Das Gremium könnte digital und persönlich tagen. Die Auswahl der Teilnehmer*innen könnte u.a. per Zufallsauswahl erfolgen.

Zentraler Kern ist: Es geht nicht darum, zurückliegende Entscheidungen zu bewerten. Sondern darum, Strategiepunkte für die Zukunft gemeinsam zu entwickeln.

Als Allianz für Beteiligung stehen wir bereit, dieses Gremium zu gestalten. Eine erste Einschätzung der Staatsrätin zu diesem Vorschlag können Sie hier im Video sehen:

Namenhafte Stiftungen in Baden-Württemberg wie die Baden-Württemberg Stiftung, die Robert Bosch Stiftung, die Breuninger Stiftung und die Schöpflin Stiftung unterstützen diesen Vorschlag ideell. Auch die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg befürwortet diese Idee. Gleichermaßen stehen landesweite und lokale zivilgesellschaftliche Organisationen hinter diesem Anliegen, wie Mehr Demokratie e.V. Baden-Württemberg, der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg e.V., die Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg, SPES e.V. sowie die Allianz WERTEorientierte Demokratie e.V. Auch die Kirchen des Landes unterstützen diesen Vorschlag.

Wir sind gespannt, wie es mit diesem Vorschlag weitergeht und halten Sie gerne informiert. Weitere Einblicke zum Thema „Neue, kreative Normalität und Stärkung der Zivilgsellschaft“ können Sie in unserem Video-Interview mit Frau Staatsrätin Erler ansehen.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz