Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

stark machen - link zu Förderprogrammen
Stark Machen

Nachbarschaftsgespräche

Ab März 2021

Förderprogramm Nachbarschaftsgespräche

Antragstellung möglich!
Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Antragsteller:  zivilgesellschaftliche Initiativen mit und ohne eingetragener Rechtsform in Baden-Württemberg
Fördersumme: bis zu 6.000 Euro
 
Das Förderprogramm „Nachbarschaftsgespräche“ wird ausgeschrieben. Die Rahmenbedingungen wurden entsprechend der Erkenntnisse aus der Evaluation bereits geförderter Projekte des Förderprogramms „Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben – aber wie?“ weiterentwickelt. Gefördert werden die Dialogformate vom Staatsministerium Baden-Württemberg.
Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
November 2017 – Juli 2021

Förderprogramm Nachbarschaftsgespräche.

Zusammenleben – aber wie?

Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Antragsteller: Kommunen und Landkreise in Baden-Württemberg
Fördersumme: bis zu 15.000 Euro
 
Aufbauend auf den Erfahrungen mit den kommunalen Flüchtlingsdialogen wird das Förderprogramm „Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben – aber wie?“ ausgeschrieben. Es entwickelt den Ansatz der „Flüchtlingsdialoge“ weiter. Gefördert wird es vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg sowie vom Staatsministerium Baden-Württemberg.
Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Dezember 2020

Evaluation der „Nachbarschaftsgespräche“

Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Der Abschlussbericht „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft. Evaluation von Teilprogrammen“ wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg veröffentlicht. Hierin befindet sich die Evaluation der Nachbarschaftsgespräche in Kapitel 6, auf Seite 65.
Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
April 2017 – August 2017

Pilotprojekte der „Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben – aber wie?“

Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Das Staatsministerium Baden-Württemberg führt in Freiburg, Mannheim und Pforzheim Pilotprojekte der „Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben – aber wie?“ durch. Damit soll beispielhaft eine neue Art von Dialogen durchgeführt werden.
Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Jahr 2016 – Jahr 2017

Kommunale Flüchtlingsdialoge

Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
In 54 Kommunen wurden kommunale Flüchtlingsdialoge durchgeführt. Die kommunalen Flüchtlingsdialoge sind ein Kooperationsprojekt von Staatsrätin Gisela Erler mit dem Städtetag Baden-Württemberg und der Bertelsmann Stiftung. Mit dabei sind auch die Führungsakademie Baden-Württemberg und die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.
Bild zur Darstellung des Zeitstrahls
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.