Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Stadt Heilbronn: Wir im Quartier – Vielfältige Nachbarschaft
gefördert im Programm: Nachbarschaftsgespräche

Im Heilbronner Stadtteil Böckingen mussten die Nachbarschaftsgespräche aufgrund der Corona-Pandemie neu gedacht werden: Über Spaziergang-Aktionen sollte es gelingen, im Vorfeld der Hauptaktionen mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. So wurden Fotospaziergänge unter dem Motto „Böckingen Bewegt“ durchgeführt. Über Social Media der Stadt Heilbronn und des Quartierszentrums Böckingen, über städtische Zeitungen, über Flyer und Plakate wurden Einwohner eingeladen, mit einzelnen Vertretern aus dem Projektteam durch den Stadtteil spazieren zu gehen. Sie sollten dabei Gelegenheit haben, ihre Lieblingsplätze sowie ihre unbeliebten Plätze zu zeigen, sie zu fotografieren und etwas dazu zu berichten. Die Bilder aus den Spaziergängen wurden für das spätere Vorhaben eingesetzt – als sogenannte „Aufhänger“.

Die weiteren Gespräche sollten in einer lockeren, vertrauensvollen Atmosphäre durchgeführt werden. Bei der Auswahl der Plätze, an denen Nachbarschaftsgespräche stattfinden sollten, wurde der Bezug zu den Fotospaziergängen und den dabei genannten Lieblingsplätzen hergestellt. Insgesamt wurden an sechs Orten Nachbarschaftsgespräche durchgeführt: An diesen Orten führten mehrsprachige Interviewer Befragungen mit zufällig vorbei laufenden Einwohnern durch. Die Aktionsplätze wurden mit Bildern und Plakaten aus den Fotospaziergängen gestaltet, die an mehreren faltbaren Infowürfeln angebracht wurden. Neben den Plakaten war ein großer Stadtplan von Böckingen an den Würfeln angebracht, der die Gespräche unterstützen sollte. Darüber hinaus wurden 14 Gartenzwerge aufgestellt, die Schilder mit verschiedenen Sprüchen in unterschiedlichen Sprachen in der Hand hielten. Die Zwerge und die Schilder sollten die Aufmerksamkeit von Passanten wecken und sie dazu bewegen, mit den Interviewern ins Gespräch zu kommen.

Im Anschluss wurden drei weitere digitale Gesprächsrunden mit Böckingern geplant und durchgeführt. Hierfür wurde zum Beispiel der „Internationale Tag der Muttersprache“ und die  „Internationale Antirassismus-Woche“ als Anlass genommen.

Werfen Sie auch einen Blick in unseren Blogbeitrag.

Anprechpartner: Roswitha Keicher
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.