Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Allianz für Beteiligung im Koalitionsvertrag verankert

Quelle: www.gruene-bw.de

Die neue grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg hat in ihrem Koalitionsvertrag die Allianz für Beteiligung mit ihren Maßnahmen der Kleinprojekteförderung als zentrales Element zur Stärkung der Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg verankert. Wörtlich steht im Vertrag auf Seite 91: „Wir werden das Netzwerk „Allianz für Beteiligung“ stärken und eine auskömmliche Grundfinanzierung sicherstellen. Es soll die Zivilgesellschaft noch stärker unterstützen. Die erfolgreiche Förderung von Kleinstprojekten der Zivilgesellschaft führen wir fort und legen einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der Zivilgesellschaft im Ländlichen Raum.“

Wir freuen uns sehr über dieses zukunftsweisende Signal und die Wertschätzung unserer Arbeit. Dies zeigt eindeutig, dass die neue grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg auch in Zukunft auf eine „Politik des Gehörtwerdens“ setzt und die Allianz für Beteiligung mit ihren Anliegen zur Stärkung der Zivilgesellschaft darin einen wichtigen Platz einnimmt. Wir danken allen, die daran mitgewirkt haben, die Allianz für Beteiligung als Netzwerk und Motor für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg aufzubauen, zu stärken, auf die politische Ebene zu tragen und dort nun auch nachhaltig zu verankern. Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die dies mit sich bringt, und wir freuen uns darauf, auch weiterhin engagiert, stark und kreativ für diese Themen einzutreten.

Unser großer Dank gilt Staatsrätin Gisela Erler, die gemeinsam mit ihrer Stabsstelle unsere Netzwerkarbeit stets wohlwollend begleitet, gefördert und unterstützt hat. Und natürlich danken wir Ihnen allen, die die Allianz für Beteiligung mit Ihrer Arbeit vor Ort zu dem gemacht haben, was sie heute ist: Ein lebendiges Netzwerk zur Stärkung der Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg.

Überdies wurden im Koalitionsvertrag weitere Inhalte und Maßnahmen zur Stärkung und Umsetzung einer „Politik des Gehörtwerdens“ festgehalten. Auch dies begrüßen wir sehr. Wir haben zentrale Aussagen aus dem Koalitionsvertrag zu diesem Thema für Sie HIER zusammengestellt.

Mit Blick auf eine „Breite Beteiligung“, für die wir uns als Allianz für Beteiligung mit einem eigenen Schwerpunktthema stark machen, freuen wir uns insbesondere auch über folgenden Absatz auf Seite 91: Wir wollen erreichen, dass sich alle Menschen engagieren können – unabhängig von Alter, Herkunft, einer Behinderung, Einkommen, Bildung, Religion, Geschlecht oder sexueller Orientierung.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.