Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Lesung und Verleihung des Gregor-Gog-Literaturpreises der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg

>Einladung zur Literaturlesung<
Markus Ostermair liest aus seinem Roman „Der Sandler“

Vesperkirche St. Leonhard, Stuttgart-Mitte, Dienstag, 19.10.2021, 18 Uhr

Im Rahmen der Aktionswoche 2021: „Soziale Ausgrenzung durch Corona…“ der gemeinsamen LAK-Landesarmutskonferenz Baden- Württemberg findet diese Literaturlesung in Stuttgart statt. Das Leben von Menschen, deren Wohn-Ort die Strasse ist, kommt in diesem Werk zur Sprache. Es geht um Erfahrungen von Obdach-losen in München. Da ist alles zu finden: Liebe Sehnsucht, Gewalt, Krankheit, menschliche Nähe, das Leben am Rande der Gesellschaft. Wir sprechen dann mit Markus Ostermair über sein Werk.

Markus Ostermair schliesst an die Vagabundenliteratur des vergangenen Jahrhunderts an. Mit zu den wichtigsten Vertretern dieser Vagabundenliteratur des letzten Jahrhunderts gehört Gregor Gog, der in Stuttgart im Jahr 1929 das erste reichsweite Vagabundentreffen organisierte. Nach ihm ist der von der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg aktuell gegründete Literaturpreis benannt. Diesen Gregor-Gog-Preis verleihen wir erstmals an Markus Ostermair aus München.

An diesem Abend verschenken wir wenige Exemplare des Romans „Der Sandler“ von Markus Ostermair und wenige Exemplare der Studie von Hanneliese Palm/Christoph Steker zur Alternativkultur der 20er Jahre: >Künstler, Kunden, Vagabunden<. Damit das Wissen darüber wächst. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.