Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Stadt Holzgerlingen: Wir sind Holzgerlingen
gefördert im Programm: Nachbarschaftsgespräche

In Holzgerlingen wurden die Nachbarschaftsgespräche durch das kommunale Integrationsmanagement initiiert. Das Ziel dabei war es, vor allem den Austausch zwischen der etwa 200 vor Ort lebenden Geflüchteten mit den Einheimischen zu intensivieren. Gegenseitiges Kennenlernen und das Verstehen der unterschiedlichen Kulturen standen hier im Mittelpunkt. Für die Ansprache der unterschiedlichen Zielgruppen und für die Gesprächsdurchführung wurden vorab vielfältige Kooperationspartner wie die Kirche, Vereine und informelle Gruppen zur Unterstützung ausfindig gemacht.

Den Startpunkt der Gespräche bildete eine Umfrage, in der zunächst Ideen und Impulse für ein Miteinander in Holzgerlingen unter anderem auf dem Wochenmarkt erfragt wurden. Vor diesem Hintergrund starteten die sechs Gesprächsrunden jeweils unter einem anderen Motto. Dabei waren die Termine stets zielgruppenorientiert konzipiert. Für die Gesprächsrunden wurden beispielsweise Orte aufgesucht, die bereits als Treffpunkt vor Ort genutzt werden. Auch wurde aufgrund einer möglichen Befangenheit der Teilnehmenden darauf geachtet, dass Gespräche teilweise geschlechtergetrennt stattfanden. So zum Beispiel im Rahmen des wöchentlichen Stricktreffs in einem Wolleladen vor Ort. Damit konnte ein Raum für offene Gespräche in gewohnter Atmosphäre geschaffen werden.

Anprechpartner: Tina Binder
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.