Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Nachbarschaftsgespräche in der Paul-Lincke-Straße

 

Mit einem freundlichen „Hallo, treten Sie ein!“ und lachenden Gesichtern werde ich im Familien- und Nachbarschaftszentrum in Botnang, kurz FUN, begrüßt. Im Viertel ist das FUN sehr bekannt und vor allem für die Jugendlichen und Familien im Quartier ein Anlaufpunkt. Ein Ort, der sich für ein Begleitgruppentreffen der Nachbarschaftsgespräche also super eignet.

Nachdem sich die Begleitgruppe nach und nach eingefunden hat, wird die vergangene Veranstaltung näher unter die Lupe genommen. Anhand von vorbereiteten Fragen des Beraters sollen die Anwesenden ihre Eindrücke von der Veranstaltung kurz festhalten.

Eines steht für alle fest: die persönliche Ansprache im Vorhinein der Gespräche war wichtig, um die Bewohner für das Treffen zu gewinnen. Als richtig gut wird es empfunden, dass der Innenhof des Wohnviertels als Veranstaltungsort dienen konnte und die Durchführung des Treffens von vertrauten, bekannten Personen übernommen wurde.

Einblicke in das Arbeitstreffen der Begleitgruppe

Trotz der Corona-Verschärfungen im Herbst hatten sich die Projektverantwortlichen gemeinsam mit ihrem Berater dazu entschlossen, das dortige Nachbarschaftsgespräch als Präsenzveranstaltung stattfinden zu lassen. Begeistert berichtet die Begleitgruppe von einer russischen Gruppe, die sich spontan an der Veranstaltung zusammenfand – Auf die Rückfrage „Wie ist sie entstanden?“, folgt die Antwort: Eine Dame aus der Begleitgruppe hatte im Verlauf des Nachbarschaftsgesprächs festgestellt, dass ein paar Anwesende besser russisch sprechen können und so angeboten, den Gesprächskreis in der Muttersprache durchzuführen. Da kann ich nur sagen: Top reagiert!

Neben einer entspannten Atmosphäre berichtet die Begleitgruppe auch von Themen, die es unbedingt bis zur nächsten Veranstaltung zu klären gilt. Das sind vor allem bauliche Themen, Fragen rund um die Nutzung von vorhandenen Flächen und auch Fragen nach dem Zusammenspiel von Fahrrädern und Autos vor Ort.

Erste Veranstaltung der Nachbarschaftsgespräche in Stuttgart-Botnang

In welcher Form das nächste Nachbarschaftsgespräch stattfinden kann, das bleibt aufgrund der Corona-bedingten Situation noch offen. Ein Spaziergang mit den Bewohnern vor Ort ist angedacht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.