Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Besuch in Friedlingen

Unter dem Motto „Unser Friedlingen – Einwohner*innen im Dialog“ werden derzeit in Friedlingen/Weil am Rhein Gespräche im Rahmen des Förderprogramms „Nachbarschaftsgespräche“ umgesetzt. Das Anliegen dabei: Im Stadtteil Friedlingen soll mehr Austausch und ein besseres Miteinander entstehen. Hierfür finden Aktionen in unterschiedlichen Straßen des Quartiers statt. Wir konnten im September bei einer Aktion dabei sein:

Als wir in Friedlingen ankommen, erfahren wir, dass heute vor allem Kinder- und Jugendliche aufgesucht werden sollen. Vor Ort war ein Roll-Up aufgestellt, um auf das Gesprächsangebot der Nachbarschaftsgespräche aufmerksam zu machen. Außerdem waren bedruckte Papp-Hocker aufgestellt, die ebenfalls die Aufmerksamkeit der Kinder wecken sollten. Vereinzelt kamen sie auch in die „Dialogecke“ um nachzufragen: Was passiert hier? Dürfen wir den Hocker mal ausprobieren?

Die etwa zwanzig anwesenden Kinder- und Jugendliche zwischen 5 und 13 Jahren konnten sich vor Ort entscheiden, ob sie die Dialogecke nutzen und so miteinander ins Gespräch kommen oder ob sie das Sportangebot der örtlichen Jugendarbeit ausprobieren.

Wenn sich ein Kind in die „Dialogecke“ setzte, kam ab und an ein weiteres Kind dazu. Sie konnten hier ihre Wünsche für das Quartier einbringen. Andere Kinder waren nicht ganz so mutig, doch nach einer direkten Ansprache brachten auch sie sich mit ihren Ideen ein. Dabei wurde deutlich, dass der Wunsch nach einem musikalischen Angebot in Form eines Konzertes sehr groß ist. Das könnte beispielsweise so aussehen, dass die Kinder- und Jugendlichen selbst zeigen was sie können und auch neue Dinge ausprobiert werden können. Gemeinsames Musizieren wurde in diesem Zusammenhang auch genannt.

Diese Idee wurde von den anwesenden Engagierten aufgenommen und erste Ideen zur Umsetzung konnten gesponnen werden: Wäre es nicht toll, ein Konzert stattfinden zu lassen, an dem zuerst eine professionelle Band eingeladen wird und das danach in einen Karaoke-Abend mündet? Jeder könnte singen wie und was er möchte… Oder ein Straßenfest, das über ganz Friedlingen verteilt stattfindet? Hier könnten viele Akteure an dem Tag des Straßenfests Aktionen anbieten, wie zum Beispiel Sportarten ausprobieren beim Fußballclub, Musikinstrumente ausprobieren in der Musikschule, der Spielbus der Jugendarbeit könnte einbezogen werden … Es wurde eifrig nachgedacht und Ideen über mögliche Kooperationen gesammelt.

Da die angedachten Angebote Corona-bedingt draußen stattfinden sollen und die ungemütliche Jahreszeit vor der Türe steht, wird es zur Umsetzung wohl erst im nächsten Jahr kommen. Aber die Köpfe laufen schon jetzt heiß mit guten Ideen…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.