Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Best-Practice Video Bad Boller Dorfladen

Bad Boll ist Pionier-Kommune im Landkreis Göppingen, um neue Strategien der Quartiersentwicklung gemeinsam zu erproben. Im Rahmen des Förderprogramms Quartiersimpulse wird angestrebt, den sozialen Lebensraum zu stärken und die Lebensqualität sowie die Teilhabe der Bürger*innen vor Ort zu fördern. Ausgangspunkt für das Quartiersprojekt ist der genossenschaftlich organisierte Dorfladen, der zum Quartiersmittelpunkt erweitert wird. Der Dorfladen stellt die Nahversorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs sicher und bietet zudem einen Ort für das spontane Schwätzchen sowie den Austausch zwischen den Einwohner*innen. Organisiert ist der Laden in der Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft.

Im Rahmen des Projekts „Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung“, das der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband e.V. mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg durchführt, wurde ein Best-Practice Video über den Bad Boller Dorfladen und dessen Zusammenarbeit mit der örtlichen Quartiersmanagerin veröffentlicht. Wie der Dorfladen die Dorfmitte zum Leben erweckt und das soziale Miteinander fördert und was genau Frau Ensslen als Quartiersmanagerin macht sehen Sie im Video.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie das Thema „Quartier und Quartiersentwicklung“ von Seiten der Landkreise in Baden-Württemberg bearbeitet wird, wie unterschiedlich Quartiersentwicklung in den Landkreisen aussehen kann und wie kreativ innerhalb der Landkreise der demografische Wandel gestaltet wird, dann lesen Sie in den Landkreisnachrichten ab Seite 65 einen Bericht dazu.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.