Allianz für Beteiligung

vermitteln – vernetzen – verstärken

Förderprogramm Nachbarschaftsgespräche

Das Staatsministerium Baden-Württemberg fördert die Neuauflage der „Nachbarschaftsgespräche“. Ab sofort können Sie sich als zivilgesellschaftliche Initiative mit und ohne eingetragener Rechtsform in Baden-Württemberg auf unserer Homepage für Antragsgespräche anmelden. Gefördert werden Dialogformate zu Alltagsthemen in kleinen Sozialräumen wie Quartiere, Stadtteile und Ortschaften. Dabei sind auch die Ideen in der Förderung eingeschlossen, die während der Durchführung Ihrer Nachbarschaftsgespräche entstehen.

Pro Nachbarschaftsgespräch ist eine Förderung von bis zu 6.000 Euro möglich. Bei der Ausgestaltung der Dialogformate sollte auf eine realistische Planung mit Blick auf die Pandemie geachtet werden. In die Organisation und Umsetzung können Sie bestehende lokale Strukturen und Akteure des täglichen Miteinanders einbinden. Die Kommune vor Ort wird über die Nachbarschaftsgespräche in Kenntnis gesetzt. Sie kann in den Dialogformaten auch eine aktive Rolle übernehmen.

Für weitere Informationen werfen Sie einen Blick auf die Seite des Förderprogramms: Zum Förderprogramm Nachbarschaftsgespräche

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.